­

September 2017

Ausstellung in Essen

Vom 2. bis zum 30. September zeigt die Galerie am Stern in Essen eine Auswahl meiner Porträts und Schattenbilder. Die Galerie vermittelt darüber hinaus auch Auftragsarbeiten. Kunden können digitale Fotos ihrer Wunschmotive an die Galerie schicken und erhalten innerhalb weniger Tage ein Angebot. Am Samstag, den 23. September, werde ich auch persönlich in der Galerie sein und für Gespräche und Beratungen zur Verfügung stehen.

Kontakt:
Galerie am Stern
Rosastraße 6
D-45130 Essen
Telefon: 0201-778000

Mai 2017

Werkschau in der Sparkasse

Am 18. Mai fand die Vernissage zu meiner Werkschau in der Hauptstelle der Sparkasse Iserlohn statt. Bis zum 18. August sind auf der großzügigen Galerie am Schillerplatz 6 über vierzig Arbeiten der letzten Jahre zu sehen, darunter Porträts, Schattenbilder, Trash-Art und QR-Art.

Die neue Broschüre ist da

Pünktlich zum Start meiner Ausstellung in der Sparkasse Iserlohn ist meine neue Broschüre fertig geworden. Auf 20 Seiten stelle ich darin alle relevanten Werkgruppen vor: Schattenbilder, Porträts, Malerei, Plastik, Trash-Art, QR-Art und Design. Ab sofort liegen die Broschüren in den Galerien aus, die meine Arbeiten verkaufen sowie natürlich bis zum Ende der Ausstellung am 18. August auch in der Hauptstelle der Sparkasse Iserlohn am Schillerplatz.

April 2017

Die Stadtsäule in Letmathe soll kommen

Laut Berichterstattung des Iserlohner Kreisanzeigers soll sie gebaut werden: Die von mir entworfene und rund 9 m hohe Stadtsäule für den Stadtteil Letmathe. Ich freue mich über diese Nachricht und werde, sobald der Ort der Aufstellung exakt festgelegt ist, mit der Überarbeitung des Entwurfs und seiner örtlichen Anpassung beginnen.

Dezember 2016

Kerzenablage für die Friedenskirche

Die neue Kerzenablage für die Friedenskirche in Iserlohn-Letmathe ist fertig. Seit dem 10. Dezember hängt die Konstruktion aus Edelstahl und massivem Eichenholz neben dem Friedensleuchter aus dem Jahr 2000. Das Möbel bietet Platz für 90 Lichter und verfügt über ein abschließbares Münzfach mit Geräuschdämmung. Der Friedensleuchter mit der dazugehörigen Kerzenablage, die Taufbeckenabdeckung und die vier Taufkerzenhalter erscheinen „wie aus einem Guss“ und bilden ein harmonisches Ensemble.

Schattenbild im Norderney-Adventskalender

Auch 2016 gibt es ein Schattenbild von mir im Online-Adventskalender der Insel Norderney zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich also – auch wegen der vielen anderen schönen Preise…

November 2016

Westfalium berichtet…

Das Magazin Westfalium gibt in seiner Winter-Ausgabe 2016 Tipps zu Kunstwerken als Geldanlage und berichtet unter anderem auch über meine Arbeiten. Das Heft ist in NRW in Bahnhofsbuchhandlungen, im gut sortierten Zeitschriftenhandel oder im Abo erhältlich.

Oktober 2016

2. GeNUSSfest in Hamm

Für das 2. GeNUSSfest auf der Walnussplantage der Galeristin Katrin Kley am 8. Oktober habe ich einige Walnuss-Bilder erstellt. Die gefurchte Struktur der Fruchtschale lässt sich auch mit dem Kontrast zwischen Blattgold und schwarz-matter Acrylfarbe sehr gut herausarbeiten.

September 2016

Erste Porträts

Meine ersten Porträts in Acryl sind fertig. Die Gesichter sind fragmentiert, nicht alles ist vollständig ausgeführt und an manchen Stellen scheint der Hintergrund noch durch. Das Auge des Betrachters ergänzt die fehlenden Partien. Durch diese Technik wirken die Menschen zerbrechlich.

Kontakt:
Galerie Kley, Werler Straße 304, 59069 Hamm
Telefon 02381 – 9 50 40 40

April 2016

Hemeraner Holocaust-Mahnmal eingeweiht

Am 16. April wurde das Mahnmal „Scherben“ an der Ostenschlahstraße in Hemer offiziell eingeweiht. Nach den Grußworten des Vorsitzenden des Vereins für Hemeraner Zeitgeschichte e. V., Herrn Hans-Hermann Stopsack und der Ansprache des Bürgermeisters der Stadt Hemer, Herrn Michael Heilmann, nutzten circa 60 Gäste die Gelegenheit, im benachbarten Paul-Schneider-Haus bei einer Tasse Kaffee oder Tee Fragen zu stellen und über das neue Mahnmal zu diskutieren.

Februar 2016

Mahnmal „Scherben“ aufgestellt

Am 22. Februar 2016 wurde auf den Rasenterrassen im Zentrum der Stadt Hemer das Mahnmal „Scherben“ aufgestellt. Die fast acht Meter lange und über 2,5 Meter hohe Konstruktion aus Cortenstahl erinnert an die Hemeraner Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens, die in der Zeit des Nationalsozialismus deportiert und ermordet wurden.

Dezember 2015

Schattenbild im Norderney-Adventskalender

Auch in diesem Jahr verlost die Staatsbad Norderney GmbH wieder eines meiner Schattenbilder über ihren Online-Adventskalender. Ich wünsche viel Glück beim Mitmachen!

Oktober 2015

QR-Code-Buch von Michael Weisser erschienen

In seinem vierten Buch DER|QR|EDITION beschäftigt sich Michael Weisser mit den Hintergründen und Visionen von QR-Codes. Unter anderem geht es um den Einsatz von mobile tagging in der Kunst, einem Kapitel, zu dessen Inhalt ich mit einem zwölfseitigen Interview als QR-Artist beitragen konnte. Unter der ISBN 978 3 95765 028 3 kann die Publikation über den einschlägigen Buchhandel bestellt werden.

Juli 2015

Brunnenentwurf für Pirna

Mein Wettbewerbsbeitrag für die Neugestaltung des Marktbrunnens in Pirna vereint eine physische Brunnenplastik mit Inhalten im Internet. Partnerstädte können sich digital im Zentrum Pirnas darstellen, Kulturprogramme werden digital veröffentlicht und Besucher der Stadt können sich am Brunnen in ein digitales Gästebuch eintragen. Auch wenn sich die Jury gegen meinen Entwurf entschieden hat, finde ich das Konzept interessant genug, um es Ihnen vorzustellen.

Juni 2015

Das Mahnmal kommt

In seiner Sitzung am 10. Juni hat der Kulturausschuss der Stadt Hemer grünes Licht für den Bau des Denk- und Mahnmals für die aus Hemer deportierten und ermordeten Juden gegeben. Bis April 2016 soll das stählerne Triptychon auf einem Rasenplateau neben dem „blauen Band“ in der Nähe der Kreuzung Bahnhofstraße/Ostenschlahstraße aufgestellt sein.

Mai 2015

Friedensstele enthüllt

In Dankbarkeit für 70 Jahre Frieden und in Gedenken an das Kriegsende wurde am 30. Mai die Friedensstele im Park von Haus Letmathe enthüllt und der Öffentlichkeit übergeben. Die Entwurfsarbeit für diese Cortenstahl-Plastik und die Realisation haben mir viel Freude bereitet. Die zwölf ausgeschnittenen Friedenstauben werden nun an anderen Orten befestigt, unter anderem auch in ehemaligem Feindesland…

April 2015

Taufkerzenhalter für die Friedenskirche

In der Osternacht am 4. April wurden sie erstmals benutzt: Die vier neuen Taufkerzenhalter in der Friedenskirche in Letmathe. Im „coordinated Design“ zum Friedensleuchter und zur Abdeckung des Taufbeckens nehmen die vier Wandhalter das Motiv der Längen- und Breitengrade des Globus auf. Als „Evangelistenleuchter“ erinnern Sie an Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Die Symbole der Evangelisten, Mensch, Löwe, Stier und Adler, sind auf runden Plaketten dargestellt und zieren die vertikalen Stützen.

März 2015

Friedensstele für Letmathe entworfen

70 Jahre Frieden sind ein guter Anlass, in Dankbarkeit zu feiern. Für das letzte Mai-Wochenende ist daher ein Friedensfest im und am Haus Letmathe geplant. Einer der Höhepunkte: Die Enthüllung der Friedensstele mit Erklingen der Europahymne und einer extra für diesen Zweck gedichteten Strophe im Reimschema der Ode an die Freude von Friedrich Schiller.

Februar 2015

Schattenbilder zur Zeche Zollverein

Das Weltkulturerbe Zeche Zollverein mit seiner wechselvollen Geschichte bietet reizvolle Motive für Schattenbilder. Seit Februar sind zwei meiner neuen Arbeiten als Hochformate in der Größe 70 x 50 cm in der Galerie am Stern in Essen Rüttenscheid zu sehen.

Kontakt:
Galerie am Stern, Rosastraße 6, 45130 Essen
Telefon: 0201 / 77 80 00