Plastik „Wege“

Frank Haase
Plastik „Wege“ in Iserlohn-Letmathe
Kunst im öffentlichen Raum: Eisenbahnschiene, Edelstahl, 2009
110 x 25 x 35 cm

Meine Plastik „Wege“, die seit dem 29. Oktober 2009 in der Letmather Friedenskirche installiert ist, nutzt ein Stück Eisenbahnschiene als Sinnbild für die Flucht und die Transporte in die Vernichtungslager. Im Schienensteg – jenem Bestandteil der Schiene, der physikalisch die gesamte Last der Bahntransporte tragen muss – sind die Adressen der 1938 in Letmathe lebenden Juden ausgespart. Und als hätten tausende Eisenbahnräder sie in den Schienenweg eingedrückt, sind in den Schienenkopf die mahnenden Worte „TU DEINEN MUND AUF FÜR DIE STUMMEN“ (Sprüche Salomos 31,8) eingelassen. Die Worte dienen nicht nur der mahnenden Erinnerung, sie fordern uns auch heute auf, Augen und Mund zu öffnen gegen Ungerechtigkeit und Gewalt.

zurück zur Übersicht Plastik
zurück zur Übersicht Galerie