Requiem für einen Palast

Frank Haase
Plastik „Requiem für einen Palast“
Stahlbeton, Glas, Transferfolie, 2009
80 x 45,5 x 17 cm

Die Plastik „Requiem für einen Palast“ thematisiert den politisch umstrittenen Abriss des Palastes der Republik in Berlin. Das an einen Grabstein erinnernde Werk zeigt auf einer Glasscheibe vor einem Stahlbetonfragment schemenhaft die Grundform des 1977 eingeweihten Gebäudes. Geradlinigkeit und Fläche der Architektur werden dem aus der Zerstörung des Hauses übrig gebliebenen asymmetrischen Bruchstück gegenüber gestellt. Die beiden Bestandteile der Plastik, Glas und Betonfragment, visualisieren die begrifflichen Gegenpole „glatt – rau“, „Vergangenheit – Gegenwart“ und „makellos – zerstört“.

zurück zur Übersicht Plastik
zurück zur Übersicht Galerie