Mahnmal „Scherben“

Frank Haase
Mahnmal „Scherben“ in Hemer
Kunst im öffentlichen Raum: Cortenstahl, 2016
790 x 237 x 270 cm

Das Mahnmal in der Innenstadt erinnert an die Hemeraner Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens, die in der Zeit des Nationalsozialismus deportiert und ermordet wurden. Aus den vertikalen Cortenstahlplatten sind stellvertretend für die Opfer acht menschliche Silhouetten herausgeschnitten. Die aus dem Leben gerissenen Figuren liegen als Scherben auf dem Boden und hinterlassen Lücken.

zurück zur Übersicht Plastik
zurück zur Übersicht Galerie